Header Image - 2019

Update Relegation Regionalliga Bayern: Spieltermine fix

Letzte Aktualisierung: 19. Mai 2019

klicken zum Vergrößern

Am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Ingolstadt 04 den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz verpasst und muss nun in der Relegation gegen den SV Wehen Wiesbaden um den Klassenerhalt kämpfen. Dadurch steht fest, dass sich der Auftakt der Relegation zur Regionalliga Bayern verschiebt. Die Hinspiele der 1. Runde finden nun am 30. Mai statt, die Rückspiele am 2. Juni.

Die Partien wurden gestern im Münchner Haus des Fußballs grundsätzlich ausgelost (Bericht+Video), allerdings steht erst nach den Relegationsspielen der Schanzer fest, welche Regionalligisten gegen die DJK Gebenbach (gegen den Tabellenfünfzehnten der RL Bayern) und den TSV Rain/Lech (gegen den Tabellensechzehnten der RL Bayern) antreten müssen. Denn sollte der FC Ingolstadt 04 in die 3. Liga absteigen, würde die in der Regionalliga Bayern spielende Ingolstädter Reserve zwangsläufig auf den letzten Tabellenplatz gesetzt und stünde als erster Direktabsteiger in die Bayernliga fest. Alle anderen Teams würden entsprechend einen Platz in der Abschlusstabelle nach oben rücken. Dann würde der SV Heimstetten von einem direkten Abstiegsplatz in die Relegation "klettern" und würde gegen den TSV Rain/Lech antreten. Rosenheim müsste gegen Gebenbach ran, die SpVgg Greuther Fürth II wäre gerettet.

Aktuelle Tabelle der Regionalliga Bayern

Sollte zudem der FC Bayern München II in der Aufstiegsrelegation gegen den VfL Wolfsburg II gewinnen (Spieltermine: 22./26. Mai) und in die 3. Liga aufsteigen, würden die Verlierer der ersten Relegationsrunde in einer zweiten Runde in Hin- und Rückspiel einen weiteren Startplatz für die Regionalliga Bayern-Saison 2019/20 ausspielen. Diese Spiele wären dann am 5. bzw. 8. Juni.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de