Header Image - News-Archiv

Regionalliga: FCA II macht Dutzend voll

Letzte Aktualisierung: 30. Juli 2016

klicken zum Vergrößern
Ryoma Watanabe (vorne links) brachte Ingolstadt zunächst in Führung. Am Ende hatte Garching jedoch die Nase vorn. Foto: foto2press

Der FC Augsburg II hat am dritten Spieltag der Regionalliga Bayern einen Rekordsieg gelandet. Die Fuggerstädter bezwangen Aufsteiger SV Seligenporten mit 12:0 (7:0) und sorgten damit erstmals in der Geschichte der höchsten bayerischen Amateurklasse für ein zweistelliges Resultat. Dabei steuerte Angreifer Marco Richter gleich sieben Treffer bei.

 

Seinen zweiten Heimdreier konnte der VfR Garching einfahren. Der Neuling behielt nach einer starken zweiten Halbzeit gegen den FC Ingolstadt 04 II mit 3:1 (0:1) die Oberhand. Die SpVgg Greuther Fürth II und der TSV Buchbach trennten sich mit 1:1 (0:1). Die SpVgg Bayern Hof musste gegen den TSV 1860 München II eine 1:3 (0:2)-Heimniederlage hinnehmen.

 

Am Freitagabend bestätigte die SpVgg Unterhaching mit einem 3:1 (1:1) in Memmingen ihre Rolle als Titelfavorit und landete am dritten Spieltag ihren dritten Sieg. Keine Treffer fielen beim 0:0 zwischen dem SV Schalding-Heining und dem FV Illertissen. Der 1. FC Schweinfurt 05 unterlag dem 1. FC Nürnberg II mit 1:2 (0:0). Der TSV 1860 Rosenheim und die SpVgg Oberfranken Bayreuth teilten sich beim 1:1 (0:0) die Punkte.

 

Erst am Dienstag, 6. September (ab 19 Uhr), treffen der FC Bayern München II und der SV Wacker Burghausen aufeinander. Die Partie war verlegt worden, weil sieben Spieler der Münchner Reserve an der USA-Reise der Profis teilnehmen.

 

 

FC Augsburg II - SV Seligenporten 12:0 (7:0)

Der U 23 des FC Augsburg ist am 3. Spieltag der deutlichste Sieg sowie die torreichste Begegnung in der Geschichte der Regionalliga Bayern gelungen. Gegen den Aufsteiger SV Seligenporten landete die Mannschaft von FCA-Trainer und Ex-Nationalspieler Christian Wörns einen 12:0 (7:0)-Heimsieg. Für die noch ungeschlagenen Augsburger war es im dritten Spiel der zweite Sieg. Seligenporten kassierte dagegen die dritte Niederlage, bleibt Schlusslicht. Vor dem Augsburger Kantersieg hatte es in der Regionalliga Bayern vier Partien mit je neun Treffern gegeben - darunter das 7:2 der U 23 des FCA am 34. Spieltag der Vorsaison gegen den FC Memmingen. Die Augsburger übernahmen vor 320 Zuschauern im Rosenaustadion sofort das Kommando. Albion Vrenezi traf bereits in der dritten Minute mit einem satten 25-Meter-Schuss zur Führung. Nach einer knappen halben Stunde brach das Unheil dann in geballter Form über die Gäste herein und hatte in Marco Richter einen Namen. Zwischen der 25. und 44. Minute netzte der 18-jährige Angreifer gleich fünf Mal ein. Dazwischen hatte Julian Günther-Schmid per Foulelfmeter das 3:0 besorgt (27.). Gleich nach dem Wiederanpfiff ging es mit der Torflut weiter. Diesmal war Efkan Bekiroglu nach einem Abwehrfehler des SVS erfolgreich (50.). Nach dem 9:0 durch Marco Schuster (59.) war wieder Marco Richter an der Reihe und markierte seine Treffer Nummer sechs und sieben (65., 74.). Den Schlusspunkt setzte Efkan Bekiroglu (80.).

 

Augsburg II: Kastenmaier - Schuster, Reinhardt (51. Volk), Della Schiava, Okoroji, Günther-Schmidt (62. Benedict-Laverty), Thiel, Kurz (46. Ramser), Bekiroglu, Vrenezi, Richter

Seligenporten: Pfeiffer - Schäf, Woleman (59. Neuerer), Bauer, Räder, Judt, Braun, Klose (46. D´Adamo), Swierkot, Hobsch, Mosch (46. Held)

Tore: 1:0 Vrenezi (3.), 2:0 Richter (25.), 3:0 Günther-Schmidt (27.), 4:0 Richter (28.), 5:0 Richter (32.), 6:0 Richter (36.), 7:0 Richter (44.), 8:0 Bekiroglu (50.), 9:0 Schuster (59.), 10:0 Richter (65.), 11:0 Richter (74.), 12:0 Bekiroglu (80.) - Schiedsrichter: Bacher (Amerang)

Zuschauer: 320

 

Stimmen:

Florian Schlicker (Trainer SV Seligenporten): "Weder in meiner Spieler- noch in meiner Trainerkarriere habe ich bisher ein solches Spiel erlebt. Man kann nur von kollektivem Versagen sprechen."

 

Christian Wörns (Trainer FC Augsburg II): "Ich habe als Profi und Trainer schon einiges erlebt, so etwas aber noch nicht. Es ist auch schwer in Worte zu fassen. Mit so einem Ergebnis war nicht zu rechnen. Unsere Mannschaft hat das hervorragend gemacht. Seligenporten hatte auf der anderen Seite keinen guten Tag erwischt."

 

 

SpVgg Greuther Fürth II - TSV Buchbach 1:1 (0:1)

Jeweils zum ersten Mal unentschieden spielten die U 23 der SpVgg Greuther Fürth und der TSV Buchbach. Das Duell endete 1:1 (0:1). Beide Mannschaften haben jeweils einen Sieg, ein Unentschieden sowie eine Niederlage auf dem Konto. Die Fürther hatten gleich nach zwei Minuten eine gute Möglichkeit, als TSV-Torhüter Sandro Volz einen 22-Meter-Freistoß von Tobias Pellio entschärfen musste. In der Folgezeit blieben spielerische Höhepunkte Mangelware. Stattdessen neutralisierten sich beide Mannschaften in einer von Zweikämpfen geprägten Auseinandersetzung zwischen den Strafräumen. Kurz vor der Pause fiel etwas überraschend die Buchbacher Führung. Nach einem Handspiel von Tobias Pellio im Strafraum scheiterte Thomas Breu mit dem nachfolgenden Elfmeter zunächst an Keeper Marius Funk, war dann aber im Nachschuss erfolgreich (42.). Nach dem Seitenwechsel änderte sich nur wenig. Der Fürther Ausgleich resultierte nach einem Vergehen von Aleksandro Petrovic an Mergim Bajrami aus einem Elfmeter. Kleeblatt-Kapitän Julian Kolbeck verwandelte zum insgesamt leistungsgerechten 1:1-Endstand (64.).

 

Fürth II: Funk - Schad, Kolbeck, Corovic, Guerra (60. Coric), Pellio, Tischler, Jost, Danhof (74. Sitter), Bayrami, Yildiz (60. Mrkonjic)

Buchbach: Volz - Leberfinger, Drum, Pflügler, Büch, Löffler (66. Mayer), Walleth (79. Denk), Petrovic, Drofa, Breu (70. Brucia), Bauer

Tore: 0:1 Breu (42.), 1:1 Kolbeck (64., Foulelfmeter) - Schiedsrichter: Schwarzmann (Scheßlitz)

Zuschauer: 144 - Gelb-Rot: Leberfinger (Buchbach) wegen wiederholten Foulspiels (67.)

 

Stimmen:

 

Anton Bobenstetter (Trainer TSV Buchbach): "Beide Mannschaften zeigten heute ein gutes Spiel. Ich bin nur mit einer Entscheidung in der 67. Spielminute nicht einverstanden. Hier hätte der Schiedsrichter auf Strafstoß für uns entscheiden müssen. Dies wäre dann der 2:1-Sieg gewesen."

 

Thomas Kleine (Trainer SpVgg Greuther Fürth II): "Wir sahen heute ein intensives Spiel beider Mannschaften. Wir nehmen den Punkt mit. Wir hatten eigentlich mehr Ballbesitz und Torchancen. Die Buchbacher haben eine gute Mannschaft. Wir müssen jetzt regenerieren und nächste Woche geht es weiter."

 

 

VfR Garching - FC Ingolstadt 04 II 3:1 (0:1)

Gut erholt vom 1:5 beim Meisterschaftsfavoriten SpVgg Unterhaching präsentierte sich Aufsteiger VfR Garching. Das 3:1 (0:1) gegen die U 23 des FC Ingolstadt war der zweite Heimsieg beim zweiten Auftritt vor eigenem Publikum. Ingolstadt musste sich auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison geschlagen geben. Der VfR wurde in der fünften Minute kalt erwischt, als Ryoma Watanabe aus 15 Metern halbrechter Position unter die Latte traf. Garching brauchte bis zur Mitte der ersten Halbzeit, um sich zu erholen. Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Florian Mayer den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an FCI-Keeper Christian Ortag, der seinen Schuss noch an die Latte lenkte (64.). Manuel Eisgruber machte es kurz darauf besser und drückte eine Hereingabe von der linken Seite über die Linie (68.). Gleich mit dem nächsten Angriff ging der Neuling in Front. Oliver Hauck bediente von rechts Dennis Niebauer, der die Kugel aus zehn Metern im Netz versenkte. Das entscheidende 3:1 erzielte erneut Dennis Niebauer per Kunstschuss aus 60 Metern. Kurz vor der Mittellinie zog er in der eigenen Hälfte ab und überraschte den weit vor seinem Kasten postierten Ortag(80.).

 

Garching: Maus - Mayer, Wenninger, Göpfert, Baki, M. Niebauer, Suck, Goia (60. De Prato), D. Niebauer, Staudigl (63. Hauck), Eisgruber

Ingolstadt II: Ortag - Götzendörfer, Leo, Dantscher, Nicklas, Gashi, Kurz (70. Hasenhüttl), Schiller (56. Schröder), Buchner (78. Fenninger), Watanabe, Ammari

Tore: 0:1 Watanabe (5.), 1:1 Eisgruber (68.), 2:1 D. Niebauer (69.), 3:1 D. Niebauer (80.) - Schiedsrichter: Grimmeißen (Löpsingen)

Zuschauer: 350

 

Stimmen:

 

Stefan Leitl (Trainer FC Ingolstadt 04 II): "Es war ein tolles Spiel und ein verdienter Sieg der Garchinger. Wir wollten hier unbedingt was mitnehmen. Nach dem 1:0 hätten wir nachlegen müssen. Ab der 20. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel."

 

Daniel Weber (Trainer VfR Garching): "Ich bin überhaupt nicht zufrieden damit, wie wir das Spiel begonnen haben. Nach der Führung der Gäste war mir angst und bange, dass wir hier untergehen würden. Ab der 25. Minute hatten wir den Fuß in der Tür und konnten am Spiel teilnehmen. In der zweiten Hälfte haben wir anders agiert, wir wollten pressen und hoch anstehen und somit Druck aufbauen."

 

 

SpVgg Bayern Hof - TSV 1860 München II 1:3 (0:2)

Die zweite Niederlage in Folge konnte Aufsteiger SpVgg Bayern Hof nicht verhindern. Gegen die U 21 des TSV 1860 München verlor der Neuling 1:3 (0:2). Der TSV landete im zweiten Auswärtsspiel den ersten Sieg. Die Löwen kamen vor 1500 Zuschauern auf der Grünen Au besser ins Spiel und konnten sich bereits nach fünf Minuten über die Führung freuen. Moritz Heinrich setzte sich über links gegen Alexander Bareuther durch und schob aus fünf Metern ein. In der 18. Minute verhinderte die Latte bei einem Versuch von Christoph Daferner den zweiten Gästetreffer. Nach einer guten halben Stunde baute erneut Heinrich den Vorsprung aus und traf nach einem Zuspiel von Alexander Fuchs mit einem Flachschuss aus 16 Metern (33.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit unterlief Andre Biermeier ein Abspielfehler. Der Ball gelangte zu Felix Bachschmid, gegen den Hofs Torhüter Erik Arkenberg abwehren konnte. Den Abpraller schlenzte Christoph Daferner in die Maschen (48.). Nach einer Ampelkarte für den zweifachen Torschützen Moritz Heinrich mussten die Münchner in Unterzahl agieren (69.). Ein verwandelter Foulelfmeter von Martin Holek, der zuvor von Angelo Mayer im Strafraum regelwidrig gebremst worden war, bescherte den Hausherren noch den Anschlusstreffer (77.).

 

Hof: Arkenberg - Fleischer (46. Kane), Krbecek (75. Rupprecht), Biermeier, Knoll, Root, Schraps, Sturm (46. Strößner), Kralik, Bareuther, Holek

1860 München II: Engl - Weber, Weeger (88. Aigner), Yegenoglu, Mayer, Genkinger (72. Jakob), Fuchs, Seferings, Bachschmid (74. Koussou), Heinrich, Daferner

Tore: 0:1 Heinrich (5.), 0:2 Heinrich (33.), 0:3 Daferner (48.), 1:3 Holek (77., Foulelfmeter) - Schiedsrichter: Fleischmann (Kreith/Pittersberg)

Zuschauer: 1500 - Gelb-Rot: Heinrich (1860 München) wegen Foulspiels und Unsportlichkeit (69.)

 

Stimmen:

 

Daniel Bierofka (Trainer TSV 1860 München II): "Ich bin erleichtert, dass wir das Spiel positiv gestalten konnten, denn ich habe das Spiel von Hof gegen Bayreuth gesehen und war sehr angetan von der aggressiven Spielweise, insbesondere zu Beginn des Spiels. Darum sind wir auch schon gestern angereist und waren von Anfang an präsent. Kompliment an Hof, die als Aufsteiger so pressen und mutig nach vorne spielen."

 

Miloslav Janovsky (Trainer SpVgg Bayern Hof): "Wir sind mit der Leistung heute nicht zufrieden. In dieser Liga darf man sich nicht so viele individuelle Fehler leisten, wie wir das heute getan haben. Die ersten beiden Tore dürfen nicht passieren. Mit den beiden Wechseln zur Pause haben wir nochmals alles probiert, doch dann kommt der nächste individuelle Fehler, der zum 0:3 führt. Wir müssen diese Fehler abstellen, um in dieser Liga bestehen zu können."

 

 

Regionalliga Bayern - 3. Spieltag

 

Freitag, 29.07.2016:

18:30 SV Schalding-Heining - FV Illertissen 0:0

19:00 TSV 1860 Rosenheim - SpVgg Bayreuth 1:1 (0:0)

19:00 1. FC Schweinfurt 05 - 1. FC Nürnberg II 1:2 (0:0)

19:30 FC Memmingen - SpVgg Unterhaching 1:3 (1:1)

 

Samstag, 30.07.2016

14:00 FC Augsburg II - SV Seligenporten 12:0 (7:0)

14:00 SpVgg Greuther Fürth II - TSV Buchbach 1:1 (0:1)

14:00 VfR Garching - FC Ingolstadt 04 II 3:1 (0:1)

17:00 SpVgg Bayern Hof - TSV 1860 München II 1:3 (0:2)

 

Dienstag, 06.09.2016:

19:00 FC Bayern München II - SV Wacker Burghausen

 

 

Die ausführlichen Spielverläufe können Sie im BFV-Live-Ticker verfolgen. Die Tore und Highlights der Partien sehen Sie am Sonntag ab 20 Uhr bei "BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin".

 

Weitere Infos rund um die Regionalliga Bayern finden Sie unter www.bfv.de/regionalliga. Über den offiziellen Regionalliga Bayern-Twitter-Kanal gibt es sofort nach Spielschluss die Ergebnisse sowie Hintergrundinfos, Kurzmeldungen und Wissenswertes rund um die Amateur-Spitzenliga für Zwischendurch.


 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de