Header Image - 2019

Fußballtor ist nicht gleich Fußballtor

Letzte Aktualisierung: 13. Juni 2019

klicken zum Vergrößern

 "TOR!" - so hallt es jedes Wochenende aus den Lautsprechern in den Stadien und auf den Sportplätzen der Republik. Gemeint ist hier meistens der Torerfolg und weniger das eigentliche Tor selbst. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Tor bzw. etwas genauer hinter dem Begriff Fußballtor? Hinter dem Begriff Fußballtor verbirgt sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Toren, die sich aus der mehr oder weniger freien Kombination einer Vielzahl von technischen Parametern ergeben. Um hier einen Überblick zu geben, stellen wir nachfolgend die wesentlichen technischen Auslegungsparameter von Fußballtoren dar:

1. Torgrößen und -typen
Nachfolgend werden die unterschiedlichen Arten von Toren, wie Sie in der DIN EN 748 aufgeführt sind, mit verschiedenen Variationsmöglichkeiten kurz zusammengefasst:

  •  Wettkampftore 7,32 x 2,44 m in Bodenhülsen für Spielbetrieb
    mit Spannstangen
    mit Netzbügeln
  • Trainingstore 7,32 x 2,44 m in freistehender / mobiler Ausführung
    mit Verankerung im Boden (Erdanker, Erdspiralen, Erdnägel, etc.)
    mit Kontergewichten zur Kippsicherung
  • Jugendtore 5,00 x 2,00 m in Bodenhülsen für Spielbetrieb
    mit Spannstangen
    mit Netzbügeln
  • Jugendtore 5,0 x 2,0 m in freistehender / mobiler Ausführung
    mit Verankerung im Boden (Erdanker, Erdspiralen, Erdnägel, etc.)
    mit Kontergewichten zur Kippsicherung

In der DIN EN 748 werden die funktionellen und sicherheitstechnischen Anforderungen sowie die Prüfverfahren für Fußballtore definiert.
Darüber hinaus gibt es weitere, gebräuchliche Arten von Toren im Markt. Diese bestehen im Wesentlichen aus den folgenden Toren mit ihren unterschiedlichen Größen:

klicken zum Vergrößern

2. Torauslagen
Bei einem Tor wird die obere und untere Tiefe auch als Auslage oder Ausladung bezeichnet. Hierbei gibt es eine große Zahl unterschiedlicher Auslagen. Die häufig vorzufindenden Abmessungen lauten dabei wie folgt:

  • Auslage oben 0,50 m / unten 0,50 m (z.B. bei Minitoren)
  •  Auslage oben 0,80 m / unten 1,00 m (z.B. bei Bolztoren, Jugendtoren)
  •  Auslage oben 0,80 m / unten 1,50 m (z.B. bei Jugendtoren, Trainingstoren)
  • Auslage oben 0,80 m / unten 2,00 m (z.B. bei Trainingstoren, Wettkampftoren)
  • Auslage 2,00 m / 2,00 m (Wettkampftore mit Spannstangen)

3. Technische Ausführung des Toraufbaus
Ein Fußballtor kann technisch sehr unterschiedlich konstruiert und aufgebaut sein. Es existieren am Markt sowohl vollverschweißte als auch verschraubte Fußballtore (das gleiche gilt auch für die Bodenrahmen). Hierdurch können die Tore den verschiedenen Anforderungen der Aufstellungsorte in einem Stadion oder einem Sportplatz optimal angepasst werden. Die folgenden technischen Varianten sind im Markt gebräuchlich:

  • vollverschweißte Tore in einem Stück
  • in mehreren Stücken verschraubte Tore
  • Tore mit anklappbaren Netzbügeln
  • hochklappbare Bodenrahmen, in einem Stück verschweißt
  •  hochklappbare Bodenrahmen, verschraubt in mehreren Teilen
  •  Bodenrahmen hochklappbar und in der Tiefe verstellbar (1,50 m - 2,00 m)
  • Bodenrahmen aus unterschiedlichen Profilen (z.B. 80 x 60 mm, 75 x 50 mm, Rundprofile, etc.)

4. Technische Ausführung des Torhinterbaus
Beim Torhinterbau werden die Tore grundsätzlich in zwei verschiedene Varianten technisch unterteilt: Den offenen Hinterbau sowie den geschlossenen Hinterbau. Beim offenen Hinterbau wird dabei zwischen der integrierten Netzaufhängung sowie der Netzaufhängung mittels Netzhaken unterschieden. Bei den Bolztoren und Minitoren gibt es darüber hinaus noch die Möglichkeit, einen komplett geschlossenen Hinterbau aus stabilen Metallprofilen zu erhalten. Somit ergeben sich für den Hinterbau - je nach Art des Tores - folgende Möglichkeiten:

  • Offener Hinterbau: (Tore mit eingefräster Netzaufhängung oder Tore mit Netzhaken)
  • Tore mit geschlossener Hinterbau aus Metallprofilen
klicken zum Vergrößern

5. Profile für Pfosten und Latte
Im Markt werden bei den Profilen für Pfosten und Latte vornehmlich die Querschnitte 100 x 120 mm sowie 80 x 80 mm wie folgt verwendet:

  • Ovalprofil 100 x 120 mm (pulverbeschichtet, z.B. weiß oder Aluminium natur)
  • Quadratprofil 80 x 80 mm (pulverbeschichtet z.B. weiß oder Aluminium natur)

6. Zubehör für Tore
Für die Tore gibt es ein umfassendes Zubehör. Neben Bodenverankerungen gehören hierzu vor allem auch technische Hilfsmittel für den perfekten Einbau der Tore, diverse Sicherheitseinrichtungen und natürlich auch Tornetze:

  • Bodenhülsen Standard oder Spezial (auch abschließbar, höhenverstellbar)
  • Toraushebegeräte zur leichteren Demontage
  • Pfostenmanschette für optimalen Sitz und Verhinderung von Verschmutzungen
  • Adapter für Pfosten
  • Stangensystem zur Netzsicherung
  • Kippsicherungssysteme gegen unbeabsichtigtes Kippen von Toren

Der Experten-Tipp:
Bei der Kaufentscheidung über ein Fußballtor sollten Sie als Kunde sehr genau auf die technische Beschaffenheit der Tore achten, da die Unterschiede zwischen den Toren oft nur in kleinen Details liegen, die aber große Auswirkungen haben können. Wenn beispielsweise die hintere Auslage nicht zum Abstand des vorhandenen Banden- und Barrieresystem passt oder der Transport eines Tores durch ein Barrieretor nur der Länge nach möglich ist, sollten die Tore zu diesen Randbedingungen passend gekauft werden. Und: Setzen Sie vor allem auf Qualität! Denn wer nur auf den Preis schaut, wird bei Fußballtoren schnell zum Zwei- und Dreifachkäufer! Dies gilt umso mehr, wenn es um mobile Tore geht, da auf mobile Fußballtore durch den flexiblen Einsatz dauerhaft höhere Kräfte als bei stationären Toren einwirken!

Beratung, Kauf und Service direkt vom Hersteller
artec Sportgeräte konstruiert und produziert seit fast 30 Jahren Fußballtore in allen möglichen Varianten am Firmenstandort in Melle! Dabei hat sich das Unternehmen über die Jahre einen Namen als herausragender Qualitätsführer gemacht: Die Tore von artec sind somit heute durch ihre äußerst hohe Langlebigkeit bekannt und setzen Maßstäbe im Markt!

Bei Beratungs- und Servicebedarf steht das artec Team Ihnen gerne mit technischem Know-How und umfassenden Service- und Beratungsleistungen zur Seite! Probieren Sie es einfach selber aus: Sie erreichen die Tor-Experten von artec Sportgeräte unter 05422 / 9470-0 oder info@artec-sportgeraete.de!

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de