Header Image - 2019

B-Junioren Bundesliga: 19. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 3. März 2019

klicken zum Vergrößern

Am Wochenende kommt es zum Spitzenspiel in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Die Junioren des FC Bayern München feierten dabei am Samstag einen 3:2-Heimsieg gegen die TSG 1889 Hoffenheim und bauten den Vorsprung an der Spitze aus.

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 3:2

Die U17 des FC Bayern München bleibt in der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga auf Meisterschaftskurs. Das Team von Trainer und Weltmeister Miroslav Klose setzte sich am 19. Spieltag im Topspiel gegen den ersten Verfolger TSG Hoffenheim 3:2 (3:2) durch und baute den Vorsprung vor dem Tabellenzweiten auf sechs Punkte aus. Kurios: Alle fünf Treffer fielen bereits in der ersten halben Stunde. Maximilian Beier (4.) brachte die Gäste aus dem Kraichgau zwar schon früh in Führung. Innerhalb von nur 17 Minuten sorgten jedoch Lasse Günther (6.), David Halbich (21.) und Luca Denk (23., Foulelfmeter) an seinem 16. Geburtstag für einen 3:1-Vorsprung des FC Bayern. Erneut Beier (30.) machte es mit dem Anschlusstor wieder spannend. Kurz vor dem Abpfiff hatte Hoffenheims Kapitän Kerim Calahnoglu, Cousin des türkischen Nationalspielers Hakan Calhanoglu (AC Mailand), die große Chance zum Ausgleich. Er scheiterte jedoch mit einem Strafstoß an Bayern Münchens Torhüter und Kapitän Manuel Kainz (75.). "Wir hatten heute sicherlich das notwendige Glück auf unserer Seite", sagte FCB-Trainer Miro Klose. "Die Hoffenheimer haben gezeigt, was für eine starke Mannschaft sie haben, und sich einige Chancen herausgespielt. Wir haben es im Umschaltspiel sehr gut gemacht und daraus unsere Tore gemacht. Noch dazu hat Manuel Kainz super gehalten."

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 2:1

Eintracht Frankfurt festigte mit einem 2:1 (0:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg den vierten Tabellenplatz. Zwar legte Mario Klupp (34.) vor der Pause das 1:0 für den "Club" vor. Jongmin Seo (42.) und der eingewechselte Dzanan Mehicevic (55.) sorgten jedoch für die Wende. Der Frankfurter Tim Littmann sah wegen groben Foulspiels ebenso wie Rote Karte wie der Nürnberger Elias Meyer wegen einer anschließenden Unsportlichkeit (jeweils 77.).

SpVgg Unterhaching - 1. FSV Mainz 05 2:4

 

Der 1. FSV Mainz 05 ist in der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga wieder der erste Verfolger von Ligaprimus FC Bayern München. Nachdem der Tabellenführer bereits am Samstag das Topspiel der 19. Runde gegen die TSG Hoffenheim 3:2 (3:2) für sich entschieden hatte, gaben sich die Mainzer am Sonntag ebenfalls keine Blöße und sprangen durch den 4:2 (1:2)-Auswärtserfolg bei der SpVgg Unterhaching auf den zweiten Platz. Vier Punkte trennen die Rheinhessen vom FC Bayern um Trainer Miroslav Klose. Gegen die abstiegsbedrohten Hachinger mussten die Mainzer allerdings lange Zeit hart um den Sieg kämpfen. Zwischenzeitlich führten die Gastgeber nach einem Doppelschlag mit Toren von Dominik Bacher (23.) und Mathias Horndasch (26.) sogar 2:1. Der FSV, der zuvor durch Rocco Häufglöckner (20.) in Führung gegangen war, sorgte jedoch in der Schlussphase noch für die Wende. Doppeltorschütze Alessio Curci (59./68.) und der eingewechselte Paul Lennart Sapper (80.+3) in der Nachspielzeit brachten den 14. Mainzer Sieg im 18. Saisonspiel unter Dach und Fach.

Karlsruher SC - FC Augsburg 2:2

Der Karlsruher SC und der FC Augsburg trennten sich 2:2 (1:1). Sven Kronemayer (34.), der mit seinem 13. Saisontreffer an der Spitze der Torschützenliste zu Eric Shuranov vom 1. FC Nürnberg aufschoss, und Marco Varivoda (54.) waren für den KSC zur Stelle. Die Augsburger Tore gingen auf das Konto von Amer Dedic (39.) und Aivin Emini (50.).

Ergebnisse, Tabelle und Ansetzungen der B-Junioren Bundeslliga Süd/Südwest

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de