Header Image - 2018

Landesligen: 14./15./16. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 14. Oktober 2018

klicken zum Vergrößern

Nur unentschieden gespielt, trotzdem Tabellenführer: Der SV Alemannia Haibach grüßt in der Landesliga Nordwest von der Tabellenspitze. Dem SV Euerbach/Kützberg sei Dank, der gegen den TSV Karlburg eine Niederlage einstecken musste. Auch in der Landesliga Südwest hat Tabellenführer TSV Landsberg Federn gelassen, bleibt jedoch weiter auf Platz eins. In den Staffeln Nordost, Mitte und Südost festigten die Top-Teams hingegen ihre Spitzenposition.

Alles zu den Landesligen

Der SV Alemannia Haibach ist neuer Tabellenführer der Landesliga Nordwest. Zwar kam die Mannschaft von Trainer Torsten Zeuch am Samstagnachmittag gegen die TG Höchberg nicht über ein 1:1 hinaus. Der bisherige Primus SV Euerbach/Kützberg unterlag jedoch am Sonntag 1:2 gegen den TSV Karlburg. Und weil auch der ASV Rimpar beim TSV Unterpleichfeld nur zu einem 0:0 kam, grüßt Haibach nun von der Spitzenposition. Einen großen Sprung in der Tabelle hat der FC Viktoria Kahl gemacht. Der 3:1-Sieg gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach beschert der Mannschaft von Trainer Niels Noe den fünften Platz, der Rückstand auf Rang eins beträgt fünf Punkte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

VIDEO: SV Alemannia Haibach - TG Höchberg


Der TSV 1880 Wasserburg bleibt in der Landesliga Südost das Maß der Dinge. Am Samstagnachmittag gewannen die Innstädter das Derby beim SB DJK Rosenheim mit 2:1 und festigten damit die Tabellenführung. Zweiter ist weiterhin der SE Freising, der sich bereits am Freitagabend mit 6:3 gegen den TSV Neuried durchsetzte. Ebenfalls viele Tore bekamen die Zuschauer beim Duell zwischen dem FC Deisenhofen und dem VfB Hallbergmoos zu sehen. Die Gastgeber setzten sich mit 4:3 durch. Richtig rund ging es auch zwischen der SpVgg Landshut und dem SV Erlbach. Die Gäste lagen bereits 3:0 in Front, mussten sich am Ende jedoch mit einem 3:3 begnügen.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

Der SV Donaustauf hat das Spitzenspiel des 16. Spieltags in der Landesliga Mitte gegen die SpVgg SV Weiden gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Josef Schuderer setzte sich am Samstagnachmittag mit 2:0 durch. Die Tore für den Tabellenführer erzielten dabei Matheus Teodozo De Lima (72.) und Aldrin Emini (73.). Ebenfalls mit 2:0 bezwang der FC Sturm Hauzenberg den VfB Bach/Donau. Im Duell der Tabellennachbarn TSV Waldkirchen und SC Ettmannsdorf gab es beim 2:2 keinen Sieger. Der Tabellenzweite ASV Cham blieb durch das 3:1 gegen den 1. FC Passau am Ligaprimus aus Donaustauf dran. Für das abgeschlagene Schlusslicht SV Hutthurm gab es erneut eine Niederlage. Der SVH unterlag dem SV Etzenricht - ebenfalls ein Team aus dem Tabellenkeller - mit 0:3.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

VIDEO: SV Donaustauf - SpVgg SV Weiden


In der Landesliga Nordost grüßt weiter der TSV Neudrossenfeld von Platz eins. Das Team von Trainer Thomas Werner gewann beim TSV Nürnberg-Buch, bei dem zum ersten Mal Manuel Bergmüller auf der Trainerbank saß, mit 3:1. Buch ging dirch Udo Brehm zwar früh in Führung (10.), Neudrossenfeld konterte jedoch durch einen Doppelpack von Sascha Engelhardt (39., 55.). Den Schlusspunkt setzte Yannick Pogdur in der Nachspielzeit (90.+3). Auf Rang zwei folgt der FC Eintracht Bamberg, der am Samstag bei der SpVgg Selbitz mit 7:1 die Oberhand behielt. Fünffacher Torschütze war dabei Patrick Görtler. Auf Rang drei folgt der SC 04 Schwabach nach dem 2:0-Auswärtssieg beim Baiersdorfer SV am Freitagabend.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Der TSV Landsberg hat am 16. Spieltag Federn gelassen. Der Tabellenführer der Landesliga Südwest kam beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen nicht über ein 3:3 hinaus. Der VfR Neuburg/Donau machte seine Sache hingegen besser und gewann gegen den BCF Wolfratshausen durch ein Tor von Rainer Meisinger mit 1:0. Neuburg rückt durch den Sieg bis auf einen Punkt an den Primus heran. Dritter ist nun der SC Olching, der gegen den FC Memmingen II mit 4:2 die Oberhand behielt. Dasselbe Ergebnis stand nach Ablauf der 90 Minuten bei der Partie SpVgg Kaufbeuren gegen SV Mering auf der Anzeigetafel. Ein richtiges Torspektakel gab es am Sonntag in Illertissen zu sehen. Die heimische Regionalliga-Reserve und der SC Ichenhausen trennten sich 4:5.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

VIDEO: 1. FC Garmisch-Partenkirchen - TSV 1882 Landsberg


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de