Header Image - 2018

Ehrenabend der Ehrenamtler im Fußballkreis

Letzte Aktualisierung: 4. Dezember 2018

klicken zum Vergrößern
Anerkennung für großartige Vereinsarbeit beim Ehrungsabend des Fußballkreises Erlangen/Pegnitzgrund

Anerkennung für großartige Vereinsarbeit beim Ehrungsabend des Fußballkreises Erlangen/Pegnitzgrund

Dr. Thomas Grethlein betonte in seiner Festrede anlässlich des diesjährigen Ehrenabends im Sportheim des SV Schwaig, dass auch ein Profiverein, wie der 1.FC Nürnberg ca. 130 ehrenamtliche Mitarbeiter hat. Viele davon sind an einem Heimspieltag im Einsatz und ohne deren Einsatz wäre der Ablauf nicht zu stemmen, er nannte Beispiele wie die Betreuung durch Volunteers, der Fanbetreuer oder die der Einlaufkinder. Im Anschluss stellte sich der Festredner noch den Fragen der Ehrenamtler zur aktuellen Situation beim 1.FCN.
Kreisvorsitzender Max Habermann zeigte, anhand eines Vergleiches von ehrenamtlich erbrachten Leistungen gegenüber der zu entsprechend bezahlenden Zeit, in seiner Einstimmung auf diesen Festabend die Wichtigkeit des Ehrenamtes auf, wozu es keine Alternative gibt.
Der Mittelfränkische Bezirkstagspräsident und Landrat des Kreises Nürnberger Land, Armin Kroder, dankte Allen, die sich für ein Ehrenamt zur Verfügung stellen, denn sie sind das Grundgerüst unserer Gesellschaft in Deutschland, so Kroder.

Den "Ehrungsreigen" eröffnete im Anschluss BFV- U-30 Vertreter des Bezirkes Mittelfranken Felix Böck, der kurz auf die Nachwuchsgewinnung für die zukünftige Vereinsarbeit einging. Als Anerkennung für ihre bisher geleistete Arbeit standen zur Ehrung mit einem "Dankeschreiben" zusammen mit einem Sachgeschenk aus den Händen von Felix Böck und der Kreisehrenamtsbeauftragten Kathrin Bödelt an: Sven Willers (SV Bubenreuth), Stefan Schleicher (SpVgg/DJK Heroldsbach Thurn), Florian Wullschläger (SV Tennenlohe), Johannes Kreiner (ASV Weisendorf), Markus Eymold (1.FC Schnaittach). U-30 Kreissieger wurde Fabian Reck (ASV Möhrendorf), der bereits in einer zentralen Ehrungsveranstaltung in Regensburg ausgezeichnet wurde und zusätzlich zu einer Bildungsreise nach Barcelona eingeladen wurde.

Für ihre Leistungen im kurzfristigen, intensiven bzw. projektbezogenen Ehrenamt wurden für den Ehrenamtspreis 2018 von ihren Vereinen  Manuela Schmidt (TSV Brand), Christian Schmitt (1. FC Burk)), Marcus Brzuske (1.FC Hersbruck), Andreas Lindner (SV Hohenstadt), Diethard Plöckl (SV Kleinsendelbach), Marco Schwab (SpVgg Weigendorf), Bernd Hufnagel (SV Schwaig) und Fritz Schmidt (ASV Weisendorf) vorgeschlagen. Die Anwesenden erhielten durch den Verbandsehrenamtsreferenten Stefan Merkel, den Bezirksehrenamtsreferenten Alexander Männlein und der Kreisehrenamtsbeauftragten Kathrin Bödelt ein "Dankeschreiben" und ein Sachgeschenk.

Bernd Hufnagel vertrat zusätzlich noch als Kreissieger den Fußballkreis bei der Ehrenamtsgala im GOP-Variete-Theater in München, belegte bayernweit den 2.Platz und erhielt 1 500 € für seinen Verein.

Traditionell zum Abschluss des jährlichen Ehrenabends erfolgt die Übergabe der DFB-Uhr mit Urkunde an Frauen und Männer für Ihren langjährigen Dienst zum Wohle ihrer Vereine. Die Verbandsehrenamtsfubktionäre überreichten den "Lebens-Oscar" an:  Daniela Rudolf  (TSV Elbersberg), Matthias Wölfel (SV Ermreuth), Hans Brendel (SV Gößweinstein), Heinz Lauer (SpVgg Heßdorf), Bianca Häfner (SV Hetzles), Rainer Haberkamm (TSV Lonnerstadt), Michael Laus (SV Neuhaus-Rothenbruck),Walter Schwemmer (TSV Neunhof), Stephan Kramer (TSV Neunkirchen a. Br.), Horst Kriegelstein (ASV Pegnitz), Matthias Lindner (SV Pretzfeld), Erwin Schwemmer (1.FC Sportfreunde Reichenschwand), Karola Hübsch (1.FC Röthenbach a.d Peg.), Dieter Schumann (SV Schwaig), Rainer Steinmüller (VdS Spardorf), Wilhelm Hartmann (FC Troschenreuth), Roswitha Förtsch (DJK Weingarts), Horst Süß (ASV Weisendorf), Sabrina Speckner, (FC Wichsenstein). Die DFB-Uhr für Funktionäre erhielt der Gruppenspielleiter, Manfred Kressner.

Der bisherige Herren-Gruppenspielleiter Thomas Barth aus Hersbruck wurde für seine 25-jährige Funktionärstätigkeit im Kreis mit Urkunde und BFV-Ehrennadel ausgezeichnet.

Neben den Einzelehrungen erhielt der SV Hohenstadt das BFV-Zertifikat  "Die Goldene Raute mit Ähre" überreicht.

Mit Gesprächen zwischen den Vereinsvertreter und musikalischer Unterhaltung fand die sehr harmonische und gut organisierte Ehrenamtsveranstaltung des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund, die im Schwaiger Sportheim stattfand, ihren Abschluss.

klicken zum Vergrößern

Den Ehrungen voraus ging noch eine "Talkrunde", mit Max Habermann in der Ruth Thurner als 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Schwaig über den großen ehrenamtlichen Einsatz in ihrer Kommune berichtete und hier auch volle Unterstützung den Vereinen und Institutionen versprach. Auch der Vorstand der Volksbank Forchheim, Alexander Brehm, ist sich der Wichtigkeit des Ehrenamtes bewusst und betonte, dass die finanzielle Unterstützung der Ehrenamtsorganisation im Fußballkreis durch sein Unternehmen sehr gerne erfolge. Der Verbandsehrenamtsreferent Stefan Merkel bezog sich, neben der Wichtigkeit des Ehrenamtes, auf die Angebote des BFV von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, durch die den ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern in den Vereinen enorme Hilfestellungen zur Verfügung gestellt werden.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de