Header Image - 2018

Die bayerische Auswahl beim U18-Juniorinnen-Länderpokal

Letzte Aktualisierung: 3. Oktober 2018

klicken zum Vergrößern
Die bayerischen U18-Juniorinnen sicherten sich im Endklassement den fünften Platz.

Die BFV-U18-Juniorinnen-Auswahl hat den DFB-Länderpokal in Duisburg als Fünfter beendet. Am letzten Spieltag spielte die Mannschaft von BFV-Verbandstrainerin Fritzy Kromp 1:1 gegen die Südwest-Auswahl. "Wir sind gut und sehr engagiert ins Spiel gestartet und konnten uns in der Anfangsphase auch einige gute Chancen erspielen. In der 15. Minute ging dann das Südwest-Team aber aus dem Nichts in Führung und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Wir haben uns aber nicht aus dem Konzept bringen lassen und sind dank Maria Zeller zum verdienten Ausgleich gekommen. In der zweiten Halbzeit hat uns dann ein wenig die Kraft gefehlt. Der Akku war einfach leer", bilanzierte Kromp nach dem Spiel: "Zunächst waren wir natürlich total enttäuscht, weil wir das Spiel dominiert haben, zahlreiche gute Möglichkeiten hatten und unbedingt gewinnen wollten. Der 5. Platz ist am Ende sehr erfreulich. Vor allem vor dem Hintergrund, dass wir sieben bayerische Spielerinnen für die anstehende U17-WM abstellen mussten, die im November stattfindet. Dass wir dennoch weitere acht Nominierungen für Lehrgänge der U-Teams erhalten haben, ist dabei eine besondere Anerkennung für die Leistung der Spielerinnen unsere U18-Auswahl", so Kromp, die auch Co-Trainerin Melanie Behringer und Physio Flo Halser dankte.

In Luisa Weinhändler (FC Moos) und Jule Dickmeis (FC Schweinfurt 05) waren zwei weitere bayerische Spielerinnen beim Länderpokal dabei. Sie liefen für die DFB-U16-Auswahl auf, die beim Turnier als 22. Mannschaft teilgenommen hatte.

Der Auftakt des Turniers war für die BFV-Auswahl nahezu perfekt verlaufen. Gegen Thüringen stand am Ende ein souveräner 3:0-Erfolg. "Der Sieg war absolut verdient. Wir sind gut gestartet und hatten nach der ersten Möglichkeit in der 7. Minute durch Melissa Ugochukwu Chancen im Minutentakt", bilanzierte Kromp am vergangenen Sonntag. Danach folgte eine knappe 0:1-Niederlage gegen die Talente aus dem Saarland.

"Diese Niederlage hat uns natürlich weh getan - das war aus unserer Sicht sehr unglücklich. Gegen die zum Teil harte Gangart der Saarländerinnen haben wir kein Mittel gefunden, trotzdem wäre ein Unentschieden aufgrund unserer guten Chancen gerecht gewesen", resümierte die Auswahltrainerin nach dem Spiel. Das einzige Tor der Partie erzielte Lena Wind (28.) für Saarland. Besser lief es gegen Hamburg, wo am Ende ein klarer 4:0-Erfolg stand: Leonie Weber schoss die BFV-Auswahl im ersten Durchgang in Führung (25. Minute). Nach dem Seitenwechsel sorgten dann Celina Costatini (40.), erneut Leonie Weber (47.) und Lisa Käser (55.) für den verdienten Erfolg.

Gespielt wurde nach dem "Hammes-Modell", das dafür sorgt, dass immer möglichst gleichstarke Mannschaften gegeneinander antreten. Der Spielplan orientiert sich dabei an der aktuellen Tabellensituation. Für einen Sieg bekommt eine Mannschaft drei, für ein Unentschieden einen Punkt. Nach den Auftakt-Partien spielt dann der Erste gegen den Zweiten, der Dritte gegen den Vierten, usw.

Den Kader für den Länderpokal der U18-Juniorinnen finden Sie unten, Spielplan und Tabelle finden Sie hier.
Kader U18-Juniorinnen-Länderpokal
Stand: 27.09.2018 | PDF (215 kB)
 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de