Header Image - 2018

B-Juniorinnen-Bundesliga: 8. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 3. November 2018

Die drei bayerischen Teams sind alles andere als gut in die B-Juniorinnen-Bundesligasaison gestartet. Zumindest due U17 des FC Bayern München konnte am Wochenende seine jüngste Erfolgsserie fortsetzen. Für Nürnberg und Fürth setzte es hingegen erneut bittere Pleiten.

1. FFC Frankfurt - FC Bayern München (0:1)
Die U 17-Juniorinnen des FC Bayern München sind in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Das Team von Trainer Markus Vizethum gewann am 8. Spieltag das Verfolgerduell beim 1. FFC Frankfurt 1:0 (0:0) und zog in der Tabelle an den Hessinnen vorbei. Bemerkenswert: Für die nicht gut in die Saison gestarteten Münchnerinnen war es der dritte 1:0-Erfolg aus den vergangenen vier Partien ohne Niederlage (zehn Punkte). Den einzigen Treffer der Partie erzielte Anna Formanski (52.). Frankfurt blieb zum zweiten Mal in Folge ohne Sieg und eigenes Tor, musste den Anschluss an die Tabellenspitze abreißen lassen.

VfL Sindelfingen Ladies I - 1. FC Nürnberg (3:0)
Nächste Niederlage für die U17-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg. Am Samstagnachmittag unterlagen die Mittelfranken dem VfL Sindelfingen mit 0:3 und bleiben weiter bei nur vier Punkten. Abstiegsplatz neun ist aktuell die Folge.

SpVgg Greuther Fürth - SV Alberweiler (0:7)
Eine noch höhere Pleite setzte es am Samstag für den Nachwuchs der SpVgg Greuther Fürth. Die Kleeblatt-Juniorinnen verloren gegen den SV Alberweiler mit 0:7. Punktgleich mit den Lokalrivalinnen aus Nürnberg ist Fürth Letzter.

Ergebnisse und Tabelle B-Juniorinnen-Bundesliga 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de