Header Image - 2018

B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: Der 18. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 4. März 2018

klicken zum Vergrößern
Foto: Getty.

Am Wochenende steht der 18. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest auf dem Plan und für einen bayerischen Vertreter ist es nach witterungsbedingtem Ausfall am vergangenen Wochenende das erste Punktspiel im Kalenderjahr 2018: Der FC Bayern München drehte am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern das Spiel und siegte am Ende 3:1. Der FC Augsburg unterlag dem SV Stuttgarter Kickers im Abstiegsduell mit 0:1. Bereits am Samstag feierte der 1. FC Nürnberg einen 5:2 (2:0)-Erfolg beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim. Die Partie zwischen der SpVgg Unterhaching und dem VfB Stuttgart wurde witterungsbedingt abgesagt.

1. FC Heidenheim - 1. FC Nürnberg 2:5 (0:2)

Gute Chancen auf eine weitere Spielzeit in der höchsten deutschen U17-Spielklasse hat der 1. FC Nürnberg, der nach dem turbulenten 5:2 (2:0) beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim 1846 elf Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz rangiert. Simon Griesbeck (32.), Erik Shuranov (40.+1), "Joker" Andre Rumpel (56./63.) und Jonas Goß (66.) ließen den "Club" jubeln. Für Heidenheim trafen Timo Hirschle (51.) und der ebenfalls eingewechselte Angelo Tulino (70.), konnten die erste Niederlage nach drei Partien aber nicht verhindern.

1. FC Kaiserslautern - FC Bayern München 1:3 (1:0)

Der aktuelle Deutsche Meister FC Bayern München bleibt in der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga auf Titelkurs. Das Team von Trainer Holger Seitz kam am 18. Spieltag zu einem 3:1 (0:1)-Auswärtserfolg beim abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern und blieb damit auch im 17. Saisonspiel ungeschlagen. Der Vorsprung vor dem Tabellenzweiten FSV Mainz 05, dessen Partie gegen Eintracht Frankfurt witterungsbedingt abgesagt werden musste, wuchs auf sechs Punkte an.

Dabei hatte es lange Zeit nicht nach einem Münchner Dreier ausgesehen. Schon früh war Patrick Jardella (5.) der Führungstreffer für den FCK gelungen. Erst nach der Pause leitete ein Doppelschlag des FC Bayern die Wende ein. Ein Eigentor von Sören Müsel (46.) sorgte für den Ausgleich, der eingewechselte Marvin Cuni (49.) legte nach. Auch der dritte FCB-Treffer ging auf das Konto von "Joker" Cuni (80.). Zuvor hatte Lauterns Mittelfeldspieler Jamie Tahedl allerdings die große Chance zum 2:2 vergeben, als er mit einem Foulelfmeter an Bayern-Schlussmann Jakob Mayer scheiterte (73.).

"Es war ein Sieg der Mentalität unserer Mannschaft", lobte FCB-Trainer Seitz. "Gegen einen extrem tiefstehenden Gegner war es ein kompliziertes Spiel mit einer hohen Aggressivität. Die Jungs sind nach dem frühen Rückstand zusammengerückt und haben große Moral bewiesen."

FC Augsburg - SV Stuttgarter Kickers 0:1 (0:1)

Drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib hätte der FC Augsburg am Sonntag benötigt. Die sammelten aber die Stuttgarter Kickers mit dem 1:0 (1:0) beim direkten Konkurrenten aus Bayern. Marlon Radel (28.) ließ Stuttgart jubeln. Die Kickers überholten den FCA in der Tabelle und vergrößerten ihren Vorsprung vor der Gefahrenzone auf fünf Punkte.

Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle der B-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest 

BFV/MSPW

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de