Header Image - 2017

DFB-Pokal der Frauen: FC Bayern im Achtelfinale beim SV Meppen

Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2017

klicken zum Vergrößern
Simone Laudehr brachte die FCB-Frauen in Meppen mit 1:0 in Führung. Foto: Getty Images

Der FC Bayern München hat sein Achtelfinale im DFB-Pokal der Frauen mit 4:0 (2:0) gegen Zweitligist SV Meppen gewonnen. Entscheidenden Anteil am Sieg des deutschen Vizemeisters hatte Nationalspielerin Simone Laudehr. Die Bayern legten in der Meppener Hänsch-Arena einen Start nach Maß hin: Nach einem Lattentreffer zu Spielbeginn sorgte Nationalspielerin Simone Laudehr per Elfmeter mit dem zweiten Abschluss der Partie für die Führung des Favoriten (6.). In der Folge agierten die Münchnerinnen dominant. Meppen verteidigte kompakt und versuchte über Konter zu Abschlüssen zu kommen, die zumeist harmlos blieben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff baute Carina Wenninger nach einer Ecke die Bayern-Führung auf 2:0 aus (41.).

Auch in Halbzeit zwei kontrollierte der Pokalsieger von 2012 das Geschehen. Für die Entscheidung sorgte Nationalspielerin Verena Faißt mit dem 3:0 (57.), den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand setzte Nationalspielerin Melanie Leupolz in der 76. Spielminute. Die beste Gelegenheit für Meppen verpasste die eigewechselte Denise Franjkovic (69.).

DFB

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de