Header Image - 2017

Bayernliga: Die Nachholpartien

Letzte Aktualisierung: 13. September 2017

klicken zum Vergrößern
In der Bayernliga Süd wurden in dieser Woche zwei Begegnungen vom 6. Spieltag nachgeholt. Bereits am Dienstag hatte die zweite Mannschaft des TSV 1860 München Heimrecht gegen den FC Ismaning. Trotz einiger Profiverstärkungen und einer zweimaligen Führung mussten sich die "kleinen Löwen" mit einem Remis begnügen. Den Sprung an die Tabellenspitze verpasste am Mittwoch der TSV 1874 Kottern, der sich beim Aufsteiger und Schlusslicht TSV Kornburg mit einem 0:0 zufrieden geben musste.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und die sporttotal.tv GmbH übertragen auch die beiden Nachholspiele live im Internet. Klicken Sie im entsprechenden Liga-Ergebnisbereich auf das neben dem Spiel angezeigte Fernseh-Symbol, um die Partien live und im Nachgang als Video-on-Demand abzurufen. Zum Ergebnisbereich gelangen Sie mit einem Klick auf die Spielpaarung.

Bayernliga Süd

6. Spieltag - Die Nachholpartien:
TSV 1860 München II - FC Ismaning 2:2 (2:1)
TSV Kornburg - TSV 1874 Kottern 0:0

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachbericht:

TSV 1860 München II - FC Ismaning 2:2 (2:1)
In einer Nachholpartie vom 6. Spieltag in der Bayernliga Süd verpasste der TSV 1860 München II den erhofften Dreier. Im Derby gegen den FC Ismaning musste sich das Team von Trainer Wolfgang Schellenberg trotz zweimaliger Führung am Ende mit einem 2:2 begnügen. Dabei konnte Schellenberg auf einige Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft - wie Torhüter Alexander Strobl, Kodjovi Koussou, Hursan György und Benjamin Kindsvater - zurückgreifen. Die "Löwen" erwischten auch den besseren Start, legten schon früh das 1:0 durch Mohamad Awata (7.) vor. Die Gäste antworteten jedoch schnell, kamen durch Maximilian Siebald (14.) zum Ausgleich. In der langen Nachspielzeit der ersten Halbzeit (unter anderem wegen der Verletzung von Ismanings Yemi Oyewoie) gelang Kodjovi Koussou (45.+4.) das erneute Führungstor für die Gastgeber. Doch in der zweiten Halbzeit bescherte Mijo Stijepic (72.) dem FCI noch den Punktgewinn. Zu diesem Zeitpunkt war der TSV 1860 II bereits in Unterzahl, nachdem Benjamin Kindsvater wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (57.). Die "Junglöwen" blieben zum vierten Mal hintereinander ohne Sieg und verpassten den möglichen Sprung auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Der FC Ismaning zeigte - wie von Trainer Rainer Elfinger erhofft - eine gute Reaktion auf das 1:5 gegen den SV Heimstetten. Elfinger hatte seinen Spielern wegen der schwachen Leistung den freien Samstag gestrichen.

TSV Kornburg - TSV 1874 Kottern 0:0

Mit der Empfehlung von vier Siegen in Folge war der TSV Kottern beim Schlusslicht TSV Kornburg angetreten. Der fünfte Dreier am Stück gelang beim 0:0 allerdings nicht. Immerhin verdrängte die Mannschaft von Trainer Frank Wiblishauser den TSV Rain/Lech von Rang zwei. Spitzenreiter SV Pullach, der wie Kottern 19 Punkte auf dem Konto hat, weist die bessere Tordifferenz auf. Bemerkenswert: Das 0:0 in Kornburg war für Kottern im zehnten Saisonspiel das erste Remis. Die Wiblishauser-Elf verlor in der Schlussphase Matthias Franke (86.) mit einer Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit. Aufsteiger Kornburg untermauerte mit dem Unentschieden - vier Tage nach dem ersten Saisonsieg (3:1 gegen den BCF Wolfratshausen) - gegen Kottern den Aufwärtstrend. Der Vorletzte aus Wolfratshausen ist aber noch zwei Zähler entfernt.

Alle Infos zu den Bayernligen Nord und Süd

BFV/mspw

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de