Header Image - 2017

Bayernliga: Der 25. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2017

klicken zum Vergrößern
Am 25. Spieltag in der Bayernliga Süd, der letzten regulären Runde vor der Winterpause, mussten am Samstag gleich fünf Begegnungen wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden. Darunter war auch die Auswärtspartie des Tabellenführers SV Heimstetten beim SV Kirchanschöring. Dennoch überwintert der SVH auf dem ersten Rang, weil der zweitplatzierte Titelverteidiger SV Pullach nach einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 gegen den 1. FC Sonthofen hinauskam. So hat Heimstetten einen Punkt Vorsprung auf den SVP. Christian Wörns kam mit der U 21 des TSV 1860 München zum vierten Mal nicht über ein Unentschieden hinaus. Die DJK Vilzing als Tabellendritter verlor weiter an Boden auf den Spitzenreiter, unterlag ebenfalls nach einer Pausenführung überraschend noch 1:3 gegen den abstiegsbedrohten TSV 1882 Landsberg. Schlusslicht TSV Kornburg musste sich vor eigenem Publikum im Aufsteigerduell dem TSV Schwaben Augsburg 0:6 geschlagen geben.Außerdem sind für den nächsten Samstag (9. Dezember) nach aktuellem Stand noch zwei Nachholpartien geplant. Die Bayernliga Nord befindet sich bereits seit dem letzten Wochenende in der Winterpause.

25. Spieltag - Die Partien:
DJK Vilzing - TSV 1882 Landsberg 1:3 (1:0)
TSV Kornburg - TSV Schwaben Augsburg 0:6 (0:2)
SV Pullach - 1. FC Sonthofen 2:2 (2:0)
TSV 1860 München II - TSV 1865 Dachau 2:2 (2:2)
TSV Rain/Lech - SpVgg Hankofen-Hailing abgesagt
SB Chiemgau Traunstein - ASV Neumarkt abgesagt
TuS Holzkirchen - FC Ismaning abgesagt
SV Kirchanschöring - SV Heimstetten abgesagt
BCF Wolfratshausen - TSV Schwabmünchen abgesagt


spielfrei: TSV 1874 Kottern

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachberichte:

DJK Vilzing - TSV 1882 Landsberg 1:3 (1:0)
Die von Uli Karmann trainierte DJK Vilzing kassierte ihre zweite Niederlage hintereinander. Im Heimspiel gegen den TSV 1882 Landsberg reichte den Gastgebern eine Führung zur Pause nicht aus, um den 13. Sieg in dieser Saison zu landen. Vilzing hatte ein Tor von Marius Dimmelmeier (24.) vorgelegt. Doch nach dem Seitenwechsel drehte der abstiegsbedrohte TSV die Partie durch die Treffer von Kapitän Philipp Siegwart (47.), Manuel Detmar (63.) und Dominik Schön (64.). Der eingewechselte DJK-Verteidiger Nico Tremml sah in der Schlussphase noch die Gelb-Rote Karte (87.). Auch wegen der Spielabsagen der Konkurrenz machten die Landsberger um Trainer Guido Kandziora einen Sprung vom vorletzten auf den viertletzten Platz. Ein sicherer Nichtabstiegsrang ist zwei Zähler entfernt.

TSV Kornburg - TSV Schwaben Augsburg 0:6 (0:2)
Im Aufsteigerduell zwischen dem TSV Kornburg und dem TSV Schwaben Augsburg gab einen klaren Sieger: Die Gäste gewannen 6:0 beim Schlusslicht. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Sören Dreßler erzielten Fabian Krug (39.), Maximilian Löw (41.) mit einem verwandelten Foulelfmeter, Michael Geldhauser (63.), erneut Löw (75.) sowie die eingewechselten Marius Kefer (87.) und Rasmus Fackler-Stamm (90.). Die "Schwabenritter" sind nun schon seit neun Spielen ungeschlagen. Für den Tabellenletzten um Interimstrainer Adrian Milano war die 13. Saisonniederlage wieder ein Rückschlag im Abstiegskampf. Die beiden Partien zuvor hatte Kornburg nicht verloren und dabei vier Punkte gesammelt.

SV Pullach - 1. FC Sonthofen 2:2 (2:0)
Der aktuelle Staffelsieger SV Pullach verpasste es, mit einem Sieg gegen den 1. FC Sonthofen die Tabellenführung der Süd-Staffel vom SV Heimstetten (Spielabsage beim SV Kirchanschöring) zu übernehmen und als Erster zu überwintern. Zur Pause lag der SVP 2:0 zwar vorne, beim Schlusspfiff stand es jedoch 2:2. Im ersten Abschnitt brachten Lukas Dotzler (18.) und Alexander Jobst (31.) die Gastgeber in Führung. Sonthofen reichte die Schlussphase aber dann aus, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Burak Kesici (74./82.) traf im Doppelpack für den von Esad Kahric trainierten FCS, der nun seit sieben Partien auf einen Sieg wartet. Pullachs Trainer Frank Schmöller war nach dem Remis mächtig angefressen: "Ich habe keine Lust und keinen Bock zu erklären, warum wir nach einem 2:0 noch 2:2 spielen. Diese Frage sollten die Spieler lieber mal selbst beantworten."

TSV 1860 München II - TSV 1865 Dachau 2:2 (2:2)

Zum Abschluss des Jahres trennten sich die U 21 des TSV 1860 München und der TSV Dachau 2:2. In einer rasanten Anfangsphase gingen die Münchner "Löwen" dank eines Doppelschlags von Lukas Aigner (4./7.) früh 2:0 in Führung. Die Freude hielt aber nicht lange, weil die Gäste aus Dachau nur kurz darauf durch Spielertrainer Fabian Lamotte (9.) und Christian Doll (16.) den Ausgleich markierten. Für 1860 war es das fünfte Unentschieden in Folge. Damit wartet der neue TSV-Cheftrainer Christian Wörns auch nach seinem vierten Anlauf weiterhin auf seinen ersten Sieg. Dachau dagegen musste nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder Punkte abgeben.

TSV Rain/Lech - SpVgg Hankofen-Hailing abgesagt

SB Chiemgau Traunstein - ASV Neumarkt abgesagt

TuS Holzkirchen - FC Ismaning abgesagt

SV Kirchanschöring - SV Heimstetten abgesagt

BCF Wolfratshausen - TSV Schwabmünchen abgesagt


Alle Infos zu den Bayernligen Nord und Süd

BFV/mspw

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de