Header Image - 2017

U19-BFV-Pokal: Überraschung in der 2. Runde

Letzte Aktualisierung: 29. November 2017

klicken zum Vergrößern
Der U19-BFV-Pokal steht auch in der Saison 2017/18 wieder hoch im Kurs.

Der Verbandspokal steht bei den U19-Junioren hoch im Kurs - das belegen die Melde- und Teilnehmerzahlen auch in der Spielzeit 2017/18 eindrucksvoll. Während in den Bezirken die Qualifikations-Runden zum Landesfinale noch auf Hochtouren laufen, befindet sich die Sonderrunde der Bundes- und Bayernligisten bereits auf der Zielgeraden. Und dabei gab es auch in der zweiten von drei Runden eine faustdicke Überraschung: Die favorisierten A-Junioren des TSV 1860 München unterlagen beim Ligakonkurrenten FC Ismaning knapp mit 0:1.

Den entscheidenden Treffer vor über 120 Zuschauern markierte fünf Minuten vor Spielende Leart Sulejmani. Somit steht die Mannschaft von FCI-Trainer Harry Lutz zusammen mit den beiden Bundesligisten FC Augsburg (3:0 beim FV Illertissen) und 1. FC Nürnberg (4:0 beim FC Ingolstadt) sowie den Würzburger Kickers (3:0 gegen FC Schweinfurt 05) in der finalen Runde. Am 24. und 25. März 2018 werden die beiden ersten Landesfinal-Teilnehmer in Niederbayern ermittelt. "Losfee" Karin Mayr zog während der Junioren-Mitarbeiter-Tagung Anfang November folgende Paarungen: FC Ismaning - FC Augsburg und Würzburger Kickers - 1. FC Nürnberg. Der jeweilige Sieger hat das Landesfinale erreicht, bei dem er sich dann mit vier der sieben Bezirkssieger messen darf.

Alle Infos zum U19-Verbandspokal

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de