Header Image - 2017

AusbildungsOffensive-Bayern Cup 2017: TSV Schwaben Augsburg siegreich

Letzte Aktualisierung: 9. September 2017

klicken zum Vergrößern
Die U15-Juniorinnen des TSV Schwaben Augsburg haben den "AusbildungsOffensive-Bayern Cup" 2017 gewonnen.

Der TSV Schwaben Augsburg hat in Wörnitzstein-Berg (Schwaben) den siebten "AusbildungsOffensive-Bayern Cup" des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm gewonnen. Beim Kleinfeldturnier für U15-Juniorinnen setzte sich der Bezirksoberligist im Finale mit 3:0 gegen den SV Kleinerdlingen (Gruppe) durch. Als Hauptpreis erhielt die Mannschaft neben dem Siegerpokal einen Trikotsatz von adidas. "Wir freuen uns riesig, dass wir das Turnier gewonnen haben. Die Mädels haben heute eine richtig gute Leistung gezeigt, da musste ich fast gar nicht eingreifen", erklärte Trainerin Claudia Auguste nach der Siegerehrung.

Alle Ergebnisse

Platz drei sicherte sich der FFC Wacker München durch einen 1:0-Sieg im "kleinen" Finale gegen den Ausrichterverein SV Wörnitzstein-Berg. Den Rahmenwettbewerb mit Torwandschießen und Ausbildungs-Quiz entschied der SV Kleinerdlingen für sich, dessen Spielerinnen sich über neue Trainings-Shirts freuen dürfen.

Weiteren Informationen zum "AusbildungsOffensive-Bayern Cup" 2017

klicken zum Vergrößern
Die Zuschauer bekamen in Wörnitzstein-Berg spannende Partien geboten.

Sabine Bucher, Vorsitzende des Verbands- Frauen- und Mädchenausschuss (VFMA): "Neben dem alltäglichen Ligaspielbetrieb ist der ,AusbildungsOffensive-Bayern Cup' eine tolle Abwechslung. Das ist aber natürlich nur mit einem starken Partner und Sponsor möglich. Vielen Dank an die Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, die dieses hervorragend organisierte Turnier ermöglicht haben."

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer bayme vbm: "Der Mannschaftsgedanke ist im Fußball wie im späteren Berufsleben unverzichtbar. Nur wer seine Kräfte bündelt und als echtes Team arbeitet, wird erfolgreich sein. Wir freuen uns daher sehr über die Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fußball-Verband und das Interesse der jungen Fußballerinnen, sich beim ,AusbildungsOffensive-Bayern Cup' über Berufe und Chancen in der Metall- und Elektroindustrie zu informieren."

klicken zum Vergrößern
Spannung auf und neben dem Platz: Auch der Rahmenwettbewerb begeisterte die Spielerinnen.

Insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus ganz Bayern mit über 180 Spielerinnen am "AusbildungsOffensive-Bayern Cup" teil. Neben dem Geschehen auf dem Platz stand die Berufsausbildung im Mittelpunkt. Spielerinnen, Eltern und Zuschauer konnten sich am Info-Truck der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände über Berufe und Chancen in der Metall- und Elektroindustrie informieren.

Endergebnis

1. TSV 1847 Schwaben Augsburg
2. SV Kleinerdlingen
3. FFC Wacker München
4. SV Wörnitzstein-Berg
5. SpVgg Kaufbeuren
6. SpVgg Markt Schwabener Au
7. 1. FC 1911 Passau
8. SpVgg Adelsberg
9. SV Grün-Weiß Baiershofen
10. TSV Oettingen
11. TV Hilpoltstein
12. FC Maihingen
13. SV Mering
14. SV Kleinerdlingen II
15. SV Scheppach
16. SpVgg Deiningen

klicken zum Vergrößern

Hintergrund: Seit 2009 sind die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm mit ihrer Kampagne "AusbildungsOffensive-Bayern" Partner der BFV-Feriencamps und -Fußballschulen. Darüber hinaus engagiert sich die "AusbildungsOffensive-Bayern" seit 2011 mit dem "AusbildungsOffensive-Bayern Cup" auch im Bereich Frauen- und Mädchenfußball. Seit 2013 besuchen Info-Teams im Rahmen der "Vereinstour" bayerische Klubs vor Ort und informieren die C- und B-Junior(inn)en während des Trainings über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie. 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de