Header Image - 2017

A-Junioren-Bundesliga: Der 13. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 26. November 2017

klicken zum Vergrößern
SpVgg Greuther Fürth - SpVgg Unterhaching 0:0

Für die SpVgg Greuther Fürth bedeutete das 0:0 gegen den Aufsteiger SpVgg Unterhaching das dritte Spiel hintereinander ohne Niederlage. Allerdings verloren die Fürther Matthew Loo (90.+1) mit einer gelb-roten Karte wegen wiederholten Foulspiels und konnten trotz des Punktgewinns den Sturz auf den letzten Tabellenplatz nicht verhindern. Unterhaching ist seit drei Auswärtsspielen ungeschlagen.

1. FC Nürnberg - SV Wehen Wiesbaden 3:1 (1:0)

Der 1. FC Nürnberg hat die "Rote Laterne" in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga am 13. Spieltag abgegeben. Das Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden entschied der FCN 3:1 (1:0) für sich und beendete damit eine Serie von sechs Niederlagen. Dank des zweiten Saisonsieges kletterte Nürnberg an der SpVgg Greuther Fürth vorbei auf den vorletzten Platz. Torschützen für Nürnberg gegen Aufsteiger Wiesbaden waren Niklas Knopf (41.), der eingewechselte Leonardo Zottele (71.) und Edward Hinz (86.). Für den SVWW erzielte Stefan Lorenz (65.) den Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nürnbergs Nils Piwernetz (83.) sah wegen einer Unsportlichkeit die gelb-rote Karte.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de