Header Image - 2017

"Bayern-Treffer"-Kandidat Danilo Dittrich vom SV Seligenporten im Porträt

Letzte Aktualisierung: 10. September 2017

klicken zum Vergrößern
Überzeugt auf dem Platz mit Ruhe und seinem linken Hammer: Danilo Dittrich vom SV Seligenporten (r.). Foto: SV Seligenporten

Gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth brachte Danilo Dittrich den SV Seligenporten schon in der 2. Spielminute auf die Siegerstraße. In der Nachholpartie des 2. Spieltags der Regionalliga Bayern zog er aus 25 Metern zentral vor dem Tor stehend einfach mal ab. Der Ball landete zur 1:0-Führung (Endstand 2:0) im linken Winkel. Präzision wie aus dem Lehrbuch!

Tor ansehen und abstimmen!

Ob der 22-Jährige für seinen Kunstschuss mit der "Bayern-Treffer"-Trophäe belohnt wird, erfahren Sie am Sonntag, den 17. September im BR-Klassiker "Blickpunkt Sport". Dass er weiter von der Bundesliga träumt und sich dafür viel von Toni Kroos abguckt, hat er unter anderem im Interview verraten.

Wenn ich nicht gerade Traumtore schieße, dann... bin ich viel mit Freunden unterwegs.

So sieht mein perfekter Tag aus: Ganz gediegen bis 9/10 Uhr ausschlafen, dann ausgiebig frühstücken, ein schönes Spiel gegen einen geilen Gegner mit vielen Zuschauern vor der Brust haben und abends mit der Mannschaft oder Freunden ausgehen.

In dieser Fußball-Bettwäsche habe ich als Kind geschlafen: Nie in Fußball-Bettwäsche. Ich mag guten Fußball, bin aber nicht wirklich Anhänger von einem bestimmte Verein. Ein wenig fiebere ich dann aber doch mit Real Madrid mit, da ich großer Toni Kroos-Fan bin.

Mein Ritual vor jedem Spiel:
Ich habe gleich mehrere und bin sehr abergläubisch. Ich versuche immer, den Platz erst mit rechts zu betreten, vorher auch erst den rechten Stutzen anzuziehen, beim Aufwärmen immer die gleichen Übungen zu machen usw.

Meine bisherigen Stationen als Fußballer: Das kann jetzt etwas dauern (lacht): Mit fünf Jahren bin ich zum ersten Mal für meinen Heimatverein SG TSV/DJK Herrieden aufgelaufen. Dann war ich ein Jahr bei der SpVgg Ansbach, vier Jahre in der Jugend beim Klub aus Nürnberg, zwei Jahre bei der SpVgg Unterhaching, ein Jahr bei der U23 des VfL Wolfsburg, ein Jahr beim SV Eintracht Trier 05 und seit dieser Saison spiele ich in Seligenporten.

In diesem Stadion würde ich gerne einmal spielen: Im Estadio Santiago Bernabéu vor ausverkauftem Haus. Das ist mein Traum!

Meine besonderen Stärken auf dem Platz:
Ich versuche immer, Verantwortung zu übernehmen und Ruhe ins Spiel zu bringen. Außerdem habe ich einen starken linken Fuß, mit dem ich gut über Standards kommen kann.

Von diesen Spielern habe ich mir am meisten abgeschaut: Ich habe versucht, mir viel von der Spielweise von Toni Kroos und Andrés Iniesta abzugucken. Aber von der Einstellung her ist auch Arturo Vidal mein Vorbild, mit seiner Krieger-Mentalität.

Mein größter Moment als Sportler: Das Drittligaspiel mit Unterhaching bei Dynamo Dresden vor 28.500 Zuschauern in der Spielzeit 2013/14.

Diese Schlagzeile möchte ich gerne über mich in der Zeitung lesen: "Dittrich wechselt in die Bundesliga"

Wenn ich den "Bayern-Treffer" gewinne, dann... feiere ich mit meiner Mannschaft im "Mach1" in Nürnberg.

Das denke ich über die Bayern-Treffer-Konkurrenz: Sind schon einige schöne Treffer mit dabei. Ich bin natürlich geehrt, dass ich zu den sechs Nominierten gehöre, habe aber auch direkt gesehen, dass die anderen Jungs den Ball auch ganz gut getroffen haben. Es wird nicht leicht, das Ding zu gewinnen!

Die "Bayern-Treffer"-Kandidaten im Überblick:

- Markus Spötzl (TSV 1932 Aßling, A-Klasse Inn/Salzach)
- Manuel Heindl (SpVgg Osterhofen-Altenmarkt, Bezirksliga Niederbayern)
- Maximilian Schuster (SV Pullach, Bayernliga Süd)
- Hiroki Fukuda (1. FC Sonthofen, Bayernliga Süd)
- Danilo Dittrich (SV Seligenporten, Regionalliga Bayern)
- Pius Krätschmer (TSV 1860 Rosenheim, Regionalliga Bayern)

Abstimmung: Bis Mittwoch, den 13. September (12 Uhr) unter www.bfv.tv oder in der BFV-App (jeweils Rubrik Bayern-Treffer).

Der Gewinner wird am Sonntag, den 17. September bekanntgegeben und erhält die "Bayern-Treffer"-Trophäe. Zudem bekommt der "Bayern-Treffer"-Schütze zwei Freikarten für ein bayerisches Bundesliga-Heimspiel. Am Ende der Saison nehmen alle Monatssieger automatisch an der Wahl zum "Bayern-Treffer des Jahres" teil.

Tolle Tore auf www.bfv.tv hochladen

Wenn auch Sie ein Traumtor im bayerischen Amateurfußball gefilmt haben sollten, können Sie das Video oder den Spielbericht ins BFV.TV hochladen. Jeden Monat werden aus allen im BFV.TV veröffentlichten Toren sechs Kandidaten für die Wahl zum "Bayern-Treffer des Monats" nominiert. Egal ob Herren-, Junioren-, Frauen- oder Mädchen-Fußball - wir freuen uns über die schönsten Tore im bayerischen Amateurfußball auf www.bfv.tv!

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de