Header Image - 2017

BFV-Vorstandssitzung in Neu-Ulm: Kreistage im Fokus

Letzte Aktualisierung: 10. September 2017

klicken zum Vergrößern
Die anstehenden Kreis- und Bezirkstage standen bei der BFV-Vorstandssitzung im Fokus.

Die Vorbereitung der ab November anstehenden Kreis- und Bezirkstage war das Kernthema auf der Vorstandssitzung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) in Neu-Ulm. Die Termine, Tagesordnung und Veranstaltungsorte werden Mitte Oktober veröffentlicht. BFV-Präsident Rainer Koch wird erneut alle Kreis- und Bezirkstage besuchen und in seiner Rede auf die Situation des Amateurfußballs in Bayern eingehen. Der abschließende Verbandstag findet am 4./5. Mai in Bad Gögging (Niederbayern) statt.

Erfolgreiche U30-Netzwerkschulung

U30-Mitglied Tobias Bracht informierte im Vorstand über die zweite U30-Netzwerkschulung mit jungen Vereinsvertretern in der Sportschule Oberhaching und zog ein positives Fazit: "Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Alle konnten etwas mitnehmen für die Arbeit in ihrem Verein und auch vom intensiven Austausch untereinander profitieren." BFV-Präsident Rainer Koch ergänzte: "Es gibt überall junge Menschen, die sich im Verein engagieren, gerade im Jugendbereich. Ihre Gedanken und ihr Engagement sind für die Zukunftsfähigkeit des Amateurfußballs unglaublich wichtig." Eine ausführliche News mit Video zur U30-Netzwerkschulung finden Sie hier.

BFV testet Spielform FUNiño bei den G-Junioren

Der Bayerische Fußball-Verband greift die Idee einer Spielform im Kleinfeldfußball (FUNiño) der G-Junioren auf, die von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) weiterentwickelt wurde und im BFV seit der Spielzeit 2016/2017 in unterschiedlichen Fußballkreisen unter dem Namen "Fair-Play-Liga 4.0" erprobt wird. Das Konzept beinhaltet zum Beispiel eine Reduktion der Mannschaftsgröße auf drei bis vier Spieler ("3-gegen-3" mit Rotationsspieler), den Aufbau mehrerer Spielfelder auf dem Fußballplatz (je nach Anzahl der Kinder; Spielmöglichkeiten für alle) und das Spielen auf vier Tore mit einer sechs Meter tiefen Schusszone. Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung von praxistauglichen Organisationsmodellen, die zu einer optimalen Beteiligung aller Kinder führen, die am Spielbetrieb teilnehmen möchten. Der FUNiño-Spielbetrieb ("Fair-Play-Liga 4.0") wird in der Saison 2017/2018 bei den G-Junioren weiter getestet.

Oberfränkische Kreise bekommen neuen Namen

Die drei oberfränkischen Kreise bekommen einen neuen Namen: Die Fußballkreise heißen zukünftig Bamberg/Bayreuth/Kulmbach (vorher: Bamberg/Bayreuth), Coburg/Kronach/Lichtenfels (Coburg/Kronach) und Hof/Tirschenreuth/Wundsiedel (Hof/Marktredwitz). Der BFV-Vorstand stimmte einem entsprechenden Antrag des Bezirk-Ausschusses zu.

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de