Header Image - 2015

Regionalliga: FCB II in der Krise

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2015

klicken zum Vergrößern
Die favorisierte FCB-Reserve fand am Freitagabend gegen Schweinfurt kein Durchkommen. Hier behauptet sich Michael Krämer (FC 05, Mitte) gegen Julian Green (li.) und Fabian Benko. Foto: foto2press

Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg hat am 15. Spieltag der Regionalliga Bayern Federn lassen müssen und kam beim FC Memmingen nur zu einem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Der Jahn konnte damit auch die dritte Auswärtspartie in Folge nicht gewinnen. Memmingen hat nun einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz.

 

Der SV Wacker Burghausen feierte einen klaren 3:0 (1:0)-Erfolg über den FC Amberg und sprang auf den zweiten Rang. Der Rückstand auf den Primus beträgt nur noch sechs Zähler. Die Amberger warten weiter auf den ersten Auswärtsdreier.

 

Der FC Bayern München II musste dagegen einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Gegen das bisherige Schlusslicht 1. FC Schweinfurt 05 kam die Vogel-Elf nicht über ein 0:0 hinaus und ist seit vier Partien sieglos. Die "Schnüdel" konnten die Rote Laterne zumindest vorübergehend an den FC Augsburg II abgeben.

 

Im Duell zweier vorher punktgleicher Teams behielt die SpVgg Oberfranken Bayreuth beim TSV Buchbach mit 2:1 (2:0) die Oberhand und konnte sich mit nunmehr 20 Zählern in die obere Tabellenhälfte absetzen. Buchbach liegt weiterhin nur zwei Punkte vor der Abstiegszone.

 

Am Samstag (alle ab 14 Uhr) stehen drei weitere Begegnungen auf dem Programm. Die SpVgg Greuther Fürth II trifft auf die Zweitvertretung des FC Ingolstadt 04. Um eine wichtige Weichenstellung im Abstiegskampf geht es zwischen dem SV Schalding-Heining und dem FC Augsburg II. Im schwäbischen Derby stehen sich der TSV Rain am Lech und der FV Illertissen gegenüber.

 

Abgeschlossen wird die 15. Runde am Sonntag (ab 14 Uhr). Dabei strebt die SpVgg Unterhaching im Derby gegen den TSV 1860 München II den dritten Sieg in Serie an. Keinen weiteren Boden im Rennen um die vorderen Ränge will der 1. FC Nürnberg II gegen den SV Viktoria Aschaffenburg abgeben.

 

 

FC Bayern München II - 1. FC Schweinfurt 05 0:0

Die Bayern taten sich gegen die tiefstehenden Gäste von Beginn an schwer und kam kaum gefährlich in den Strafraum. Ein Fernschuss von Julian Green (4.) und ein Freistoß von Lucas Scholl (33.) flogen mehr oder weniger deutlich am Ziel vorbei. In der zweiten Halbzeit änderte sich nur wenig. Die Münchner rannten an, während sich der FC 05 weiter auf seine kompakte Defensive verließ. Nach eine Stunde wurde der Druck der Gastgeber immer größer. Die bis dahin beste Chance hatte jedoch Marino Müller auf dem Fuß, der völlig frei an FCB-Torhüter Ivan Lucic scheiterte (79.). Die Vogel-Elf kam anschließend auch in der Schlussphase zu keiner zwingenden Möglichkeit.

 

Bayern München II: Lucic - Walter, Basta, Strohmaier (11. Pohl, 77. Hägler)), Steinhart, Bösel, Gaudino, Scholl, Benko, Lappe, Green

Schweinfurt: Pfeiffer - Janz, Man. Müller, Bechmann, A. Bauer, Lunz, Krämer, Wenninger (86. Kleinhenz), Kracun, Fery (61. Mar. Müller), Jäckel (90. Schmidt)

Schiedsrichter: Hummel (Betzigau) - Zuschauer: 560

 

Stimmen:

 

Gerd Klaus (Trainer 1. FC Schweinfurt 05): "Mit dem einen Punkt sind wir sehr glücklich, doch zum Schluss hatten wir drei Chancen, um hier drei Punkte zu holen. Dass Bayern viel Ballbesitz haben würde war mir klar, aber so wie meine Mannschaft gearbeitet hat, war ich sehr zufrieden."

 

Heiko Vogel (Trainer FC Bayern München II): "Heute hat nur eine Mannschaft gespielt, und das war meine. Wir wollten den Gegner müde spielen und so Chancen heraus arbeiten, das ist uns nicht gelungen. Wir haben auch zu kompliziert gespielt, um in den Strafraum zu kommen. Unser Torwart hatte in 90 Minuten kaum was zu halten, aber in den drei Situationen zum Schluss war er da."

 

 

TSV Buchbach - SpVgg Bayreuth 1:2 (0:2)

Die Gäste erwischten einen Blitzstart und gingen bereits in der ersten Minute in Führung. Eine Rechtsflanke von Anton Makarenko landete bei Dominik Schmitt, der aus acht Metern vollstreckte. Buchbach kam anschließende zu Chancen durch Stefan Denk (4.), Christopher Scott (26.) und Aleksandro Petrovic (34.). Den zweiten Treffer erzielten jedoch kurz vor der Pause die Bayreuther. Florian Ascherl stand nach einer Freistoßhereingabe von Anton Makarenko frei und köpfte aus kurzer Distanz ein. Der TSV verstärkte nach dem Seitenwechsel die Offensive. Dem eingewechselten Maximilian Bauer gelang in der 64. Minute aus halblinker Position aber nur noch der Anschluss.

 

Buchbach: Weber - Grübl, Scott (46. M. Bauer), Drum, Motz (46. Alschinger), Hain, Petrovic, Walleth, Brucia, Drofa (71. Dotzler), Denk

Bayreuth: Arkenberg - Eckert, Ascherl, Hannemann, Horter, Wolf, Schmitt, Özdemir (80. Glasner), Makarenko, Strößner (86. Lieder), Ulbricht (90. Zitzmann)

Tore: 0:1 Schmitt (1.), 0:2 Ascherl (40.), 1:2 M. Bauer (64.) - Schiedsrichter: Brütting (Effeltrich) - Zuschauer: 721

 

Stimmen:

 

Christoph Starke (Trainer SpVgg Oberfranken Bayreuth): "Wir sind überglücklich über den Sieg heute. Wir wussten, dass es ein schweres Auswärtsspiel wird, aber die Mannschaft hat das umgesetzt, was wir vorgegeben haben. Defensiv gut stehen, Verschieben und Kampf. Bis auf das Gegentor haben wir aus dem Spiel nichts zugelassen."

 

Anton Bobenstetter (Trainer TSV Buchbach): Wir hatten uns das natürlich nicht so vorgestellt mit dem schnellen Gegentor. Wie in den letzten Spielen ist es immer schwer, wenn man einem Rückstand hinterherlaufen muss. Vor der Pause hatten wir zwei, drei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr viel Druck gemacht und hatten ein sehr gutes Laufpensum. Wie alle unsere Spiele war es heute wieder sehr eng."

 

 

FC Memmingen - SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:1)

Dei Memminger setzten gleich in der Anfangsminute durch einen Pfostenschuss von Vinko Sapina ein Ausrufezeichen. Nach einer knappen Viertelstunde ging jedoch der Jahn in Front, als Markus Ziereis eine Einzelleistung mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern abschloss. In der 36. Minute hatte der FCM Glück, dass ein 25-Meter-Schuss von Uwe Hesse an der Latte landete. In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Regensburg fast nur darauf, den Vorsprung zu verwalten. Das rächte sich kurz vor dem Ende, als Vinko Sapina nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite noch der Ausgleich gelang (87.).

 

Memmingen: Gruber - Buchmann (71. Krogler), Schmeiser, Weiler, Eisenmann, Heger (71. Ruiz), D. Hoffmann, Riegger (85. Kircicek), R. Friedrich, Geldhauser, Sapina

Regensburg: Pentke - Trettenbach, Hofrath, Kurz, Lais (46. Tiefenbrunner), Palionis, Hesse, Knoll, Ziereis, Pusch (68. K. Hoffmann), Schöpf (77. Kopp)

Tore: 0:1 Ziereis (14.), 1:1 Sapina (88.) - Schiedsrichter: Pflaum (Dörfleins) - Zuschauer: 1356

 

Stimmen:

 

Christian Brand (Trainer SSV Jahn Regensburg): "Am Ende haben wir zwei Punkte verloren. In der ersten Halbzeit haben wir die Partie kontrolliert. In der zweiten Halbzeit war es aufgrund der Platzverhältnisse ein anderes Spiel und da kann es nicht sein, dass Vinko Sapina in der 88. Minute frei vor unserem Tor steht."

 

Christian Braun (Trainer FC Memmingen): "Wir haben uns in den letzten Wochen weiterentwickelt. Gegen den Tabellenführer haben wir in der ersten Halbzeit zwei Aktionen zugelassen und einen Treffer bekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir den Mut nicht verloren und mehr investiert. Hierfür wurden wir in der 88. Minute belohnt."

 

 

SV Wacker Burghausen - FC Amberg 3:0 (1:0)

Burghausen machte von Beginn an Druck und ging nach elf Minuten verdient in Front, als Benjamin Kindsvater auf Zuspiel von Moritz Moser erfolgreich war. Bis zum Pausenpfiff blieb der SVW das aktivere Team, während Amberg nur sporadisch in Strafraumnähe auftauchte. Im zweiten Abschnitt agierten die Gäste mutiger, Wacker bleib jedoch gefährlicher. So klatschte ein 16-Meter-Schuss von der Unterkante der Latte ins Feld zurück. Marius Duhnke sorgte schließlich in der 77. Minute für die Entscheidung, als er ein Solo über die linke Seite aus spitzem Winkel zum 2:0 abschloss. Hama Tsoumou traf kurz vor dem Schlusspfiff zum Endstand.

 

Burghausen: Eiban - Weiß, Hingerl, Hofstetter, Moser, Rech, Kauffmann, Burkhard, Ebeling (76. Tsoumou), Duhnke, Kindsvater

Amberg: Götz - Knorr, Plänotz, Göpfert, Gorgiev, Lincke, Hempel, Wiedmann (69. Dietl), Werner (78. Torunarigha), Seitz, Hauck (46. Schneider)

Tore: 1:0 Kindsvater (11.), 2:0 Duhnke (77.), 3:0 Tsoumou (90.) - Schiedsrichter: Schwarzmann (Scheßlitz) - Zuschauer: 1100

 

Stimmen:

 

Timo Rost (Trainer FC Amberg): "In der ersten Halbzeit machte Burghausen vor allem über die Flügel viel Druck. Nachdem wir in der Halbzeit umgestellt haben, kamen wir besser ins Spiel und konnten uns mehr Spielanteile erarbeiten. Beim zweiten Gegentor haben wir schlecht verteidigt. Wir hätten das Spiel gerne länger offen gehalten, um durch eine Standard-Situation vielleicht doch noch ein Tor erzielen zu können. So geht der Sieg für Burghausen voll in Ordnung."


Uwe Wolf (Trainer SV Wacker Burghausen): "Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen guten Gegner. Wir haben die erste Halbzeit dominiert, aber leider nur ein Tor erzielt. Das Spiel war lange offen und das 2:0 hat uns sehr geholfen, die Partie letztlich für uns zu entscheiden. Es freut mich, dass wir gegen eine starke Amberger Mannschaft heute nachlegen konnten und dass die Mannschaft die Spielphilosophie so gut umsetzt."

 

 

Regionalliga Bayern - 15. Spieltag

 

Freitag, 16.10.2015:

19:00 FC Bayern München II - 1. FC Schweinfurt 05 0:0

19:00 TSV Buchbach - SpVgg Bayreuth 1:2 (0:2)

19:30 FC Memmingen - SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:1)

19:30 SV Wacker Burghausen - FC Amberg 3:0 (1:0)

 

Samstag, 17.10.2015:

14:00 SpVgg Greuther Fürth II - FC Ingolstadt 04 II

14:00 SV Schalding-Heining - FC Augsburg II

14:00 TSV Rain am Lech - FV Illertissen

 

Sonntag, 18.10.2015:

14:00 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München II

14:00 1. FC Nürnberg II - SV Viktoria Aschaffenburg

 

 

Die ausführlichen Spielverläufe können Sie im BFV-Live-Ticker verfolgen. Die Tore und Highlights der Partien des 15. Spieltags vom Freitag und Samstag sehen Sie am Sonntag ab 20 Uhr bei "BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin".

 

Weitere Infos rund um die Regionalliga Bayern finden Sie unter www.bfv.de/regionalliga. Über den offiziellen Regionalliga Bayern-Twitter-Kanal gibt es sofort nach Spielschluss die Ergebnisse sowie Hintergrundinfos, Kurzmeldungen und Wissenswertes rund um die Amateur-Spitzenliga für Zwischendurch.


 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de